Feinstaub

Mitteilungen zum aktuellen Thema Feinstaub / 1.BImSchV

Diverse Presseartikel über Filterpflicht oder Stilllegung führen beim Konsumenten zu einer großen Verunsicherung.
Nachfolgend die wichtigsten Informationen:

Stufe 1: Errichtung nach Inkrafttreten der Verordnung (seit 1.7.2008) Bei 13% O2: CO 2000 mg/Nm³, Staub 100 mg/Nm³ und einen Wirkungsgrad von über 75% nachweisen

Geplante Stufe 2: Errichtung nach dem 31.12.2014
Bei 13% O2: CO 1250 mg/Nm³, Staub 40 mg/Nm³ und einen Wirkungsgrad von über 78% nachweisen

Kaminöfen, welche die Grenzwerte der Stufe 1 der Novellierung der 1. BImSchV unterbieten, benötigen weder einen Russpartikelabscheider noch werden diese stillgelegt. Sie genießen Bestandsschutz. Zudem gibt es im Fachhandel z.Z. nur vereinzelt typengeprüfte und somit zugelassenen Russpartikelabscheider. Hier befindet sich der Markt noch in der Entwicklungsphase.

Alle Feuerstellen im aktuellen KaminVision-Sortiment, unterbieten die Grenzwerte der 1. Stufe deutlich und dürfen somit auch nach dem 1.1.2015 weiter betrieben werden. Alle Feuerstellen die in Deutschland nach dem 1.1.1995 gekauft wurden, dürfen ohne eine Nachrüstung bis Ende 2024 betrieben werden.

Moderne, richtig betriebene Holzheizungen Gewinnen aus dem Holz schadstoffarm und effizient behagliche Wärme. Die Feuerstellen vom Fachhändler können mit gutem Gewissen korrekt betrieben werden, da sie den neuesten und auch zukünftig geltenden gesetzlichen Anforderungen bereits jetzt entsprechen und nur geringe Feinstaubmengen emittieren.

Alle unsere aktuellen Feuerstellen sind mit dem Qualitätssiegel versehen, so dass Sie ausschließlich Feuerstellen mit hervorragenden Verbrennungswerten erhalten.

bmulogo

Wir möchten Sie auf die Internetseite des Bundesministerium für Umwelt unter www.bmu.de/luftreinhaltung
mit der Novellierung der 1. BImSchV,
sowie Fragen und Antworten zur Novellierung der Kleinfeuerungsverordnung (1. BImSchV), verweisen